Bob Martens

Bob Martens

--> English CV
--> Publicationsliste

Bob Martens studierte Architektur und Städtebau in Eindhoven und Wien. 1987 Promotion zum Dr. techn. in Wien. 1993-1998 Leiter der Abteilung für räumliche Simulation (TU-Wien). 1994 Habilitation für das Fachgebiet "Räumliche Simulation und Raumgestaltung". Publikationen und Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Raumgestaltung und zu Fragen der räumlichen Simulation. 1996 Verleihung der Befugnis für Architektur (Ziviltechniker). Ernennung zum ao.Univ.Prof. an der TU-Wien mit Wirkung vom 1.10.97. Präsident der eCAADe-Association (1997-2001). Partner im SciX-Konsortium (2001- ). Bestellung zum Lehrgangsleiter der Universitätslehrgänge "Building Science and Technology" (29.12.2003); "Immobilientreuhandwesen und Liegenschaftsmanagement | Immobilienmanagement und Bewertung" (19.10.2005). Bestellung zum Studiendekan für die Weiterbildung der TU-Wien (1.10.2011 - Stellvertretung seit 7.4.2005). Fellow of the Royal Institution of Chartered Surveyors - RICS (ab 2008).

Mitglied im editorial board: International Journal of Architectural Computing; Electronic Journal of IT in Construction; Journal of the Built Environment

--> TU-Wien