arch    dialog

X
aktuell >>

Interventionen / Interior

MalaStrana Theater (Wien): Eine neue Nutzung
Am Mittersteig 15 befindet sich das ehemalige Theater "MalaStrana". Die Nutzung als Spielstätte wurde bereits vor einem Jahrzehnt aufgegeben und zwischenzeitlich wurden die Räumlichkeiten als Fitness- und Boxclub genutzt. Dieses Entwerfen-Programm wirft sich die Frage nach einem neuen Nutzungskonzept und dessen Gestaltung für die attraktiven Räumlichkeiten "unter Niveau" auf. Es galt das Potenzial der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten auszuschöpfen und die Verwendung in eine sinnstiftende Verbindung mit der vorgefundenen Bausubstanz zu setzen. Der ehemalige Ort der Zurschaustellung wird selbst bloß und offen gelegt, seziert und analysiert. Er wird schlussendlich unter den Augen und Händen der einzelnen Projektbearbeiter auf seine reine Materie zurückgeworfen. Eine Substanz die es nun in weiterer Folge durch Bespielung regelrecht zu "beflügeln" gilt.

Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior
Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior
Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior
Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior
Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior

Dialogpartner: Markus Kupferblum; Die Grünen

Dom- und Diözesanmuseum Wien
Das Dom- und Diözesanmuseum in der Wiener Innenstadt beherbergt eine beträchtliche Zahl an Reliquien, Skulpturen und Malereien, welche zum Teil auf emporragenden Sockeln als auch in Vitrinen aufbewahrt werden. Die im zweiten Stock gelegenen mit Teppichböden ausgestatteten Ausstellungsräume sind im Sinne einer Aneinanderreihung einzelner Durchgangsräume konzipiert. Dem Umstand zur Folge drängt sich dem Besucher eher das Bild einer herrschaftlichen Wohnung auf. Aufgabe war es, für zwei dieser Räume im oberen Geschoß ein raumgestalterisches Konzept zu erarbeiten, um eine adäquate Wahrnehmung der Exponate zu ermöglichen. Im Zentrum der Betrachtung steht dabei ein großflächiges mehrteiliges Altarbild. Hinzu kommt die Anforderung zur Errichtung etwaiger Ruheplätze bzw. die sensible Umgestaltung eines ebenfalls als Ausstellungsraum genutzten Kapellenraumes. Des weiteren sollten Vorstellungen über ein Zeichen entwickelt werden, welches die Verbindung zwischen Dom und Dommuseum verdeutlicht, und somit in der Lage ist größere Teile des Kirchenbesucherstroms in das Museum zu ziehen.

Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior
Beispiel Interventionen / Interior

Dialogpartner: Dom- und Diözesanmuseum Wien

Hörsaal 7 / TU-Wien

Das Entwurfsprogramm konzentriert sich auf die Auf- und Umrüstung bestehender Bausubstanz zur Vermittlung von Lehrinhalten im universitären Bereich, wobei Neuformulierungen und Reinterpretationen des Themas der "Vorlesung" bzw. auch des Diskussionsforums denkbar und erwünscht sind. So gesehen bewegt sich der Handlungsrahmen vom Einfügen parasitärer Subarchitekturen bis hin zur vollständigen Aushöhlung und Neubelegung.

Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior

Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior

Dialogpartner: TU Wien

Aula / TU-Wien
Das Entwurfsprogramm umfasst die Auf- und Umrüstung des zentralen Eingangbereiches im TU-Hauptgebäude am Karlsplatz. Es gilt eine Antwort auf die Frage zu finden, auf welche Weise sich ein solches räumliches Bindeglied dem Besucher präsentieren soll, da der bestehende Zustand der Aula zweifellos nicht mehr dem allgemeinen Verständnis über die Erfordernisse einer zeitgemäßen Empfangsumgebung entspricht. Die gestalterische Auseinandersetzung mit dieser Schlüsselzone soll nicht zuletzt einen Beitrag zur "Corporate Identity" einer Universität liefern.

Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior Beispiel Interventionen / Interior

Dialogpartner: TU Wien

 
Möbel- und Produktdesign
Materialorientiertes Design
Raumvisionen
Interventionen / Interior
Interventionen / Exterior
Möbel- und Produktdesign Materialorientiertes Design Raumvisionen Interventionen - Interior Interventionen - Exterior