LVA 256.046 VU • WS 03/04

 

ao.Univ.-Prof.Dipl.-Ing.Dr. Bob Martens

 

 

 

STUDIO RAUMGESTALTUNG

 

 

 

Danger_zone

 

Gletscherforscher - Vulkanologe - Gipfelstürmer - Dünenwächter

 


 

 

Zum Thema: Für die genannten Akteure soll eine räumliche Struktur geschaffen werden, welche nicht unbedingt den Lebensraum (Küche, Schlafen, Wohnen) umreißt, sondern vielmehr eine Handlungszone sichtbar macht. Das Ziel, die Findung einer Raumgestalt für die eine oder andere ausgewiesene “Figur”, umfaßt demnach zunächst die persönliche Interpretation der Rolle des Akteurs. (Was tut er, wie und wo?) Aus der Welt träumerischer Gedanken wird das Grundgerüst  in Form einer Collage losgelöst von Statik und Funktion materialisiert. Die Raumstruktur, soll Ereignisse zulassen, mehr noch, sie provozieren. Der selbst zu definierende Naturrraum in, welchem die Architektur angesiedelt wird, fordert dem Entwerfenden darüber hinaus die Entscheidung ab, ob über, unter, auf dem Untergrund oder sowohl als auch agiert bzw. geplant wird.

 

Im ersten Übungsschritt (6.10.2003) erfolgt die Erarbeitung einer dreidimensionalen Collage, welche assoziativ die grundlegenden Gestaltcharakterisierungen darlegt. Erlaubt sind im Rahmen dieser Fingerübung unterschiedlichste Materialien; einzig eine Größenbeschränkung ist gegeben. Der zweite Übungsschritt (Abschluß bis Mitte  Dezember!!) befasst sich mit der individuellen Durcharbeitung der Collage aus dem ersten Übungsschritt nach raumgestalterischen Gesichtspunkten. Abgeschlossen wird mit einem Raummodell im Maßstab 1:20.

 

Übungsbeginn

Am Mo. 6.10.2003 von 9.00-15.00 Uhr im Kontaktraum (TU-Gußhausstraße 25-29 / Dachgeschoß). Eine stabile Grundplatte 30 x 45 cm bzw. Modellbaumaterialien sind mitzubringen.

 

Blockvorlesung

Parallel zur Übung findet die begleitende Vorlesung mittwochs um 16.00 Uhr im Hörsaal 14A (Hauptgebäude, 3. Stock) statt. Ab 1.10.2003 (Achtung: Blocktermine)